Verwaltungsrecht

Auf dem Gebiet des Verwaltungsrechts bin ich seit über 20 Jahren schwerpunktmäßig tätig. Im Jahr 1996 hat mir die Rechtsanwaltskammer Berlin zudem die Befugnis verliehen, die Bezeichnung “Fachanwalt für Verwaltungsrecht” zu führen. Kerngebiete meiner anwaltlichen Tätigkeit auf diesem Rechtsgebiet sind vor allem das Öffentliche Baurecht und das Gewerberecht einschließlich des Glücksspielrechts.

Gerade im Verwaltungsrecht lassen sich oftmals einvernehmliche Lösungen bei auftretenden Problemen mit den Baubehörden bzw. Ordnungsbehörden finden, sofern ein in diesem Bereich erfahrener Rechtsanwalt frühzeitig eingeschaltet wird.

Das Öffentliche Baurecht beinhaltet zunächst die Bauleitplanung; in diesem Bereich bin ich überwiegend beratend und vertragsgestaltend für Investoren und auch Gemeinden tätig. Weiteres Teilgebiet ist das Bauordnungsrecht. Hier werde ich in Baugenehmigungsverfahren oder bei Ordnungsverfügungen (z.B. Nutzungsuntersagungen) für den Bauherrn tätig; dieser Bereich umfasst aber auch die Vertretung von Nachbarschutzklagen vor den Verwaltungsgerichten. Eine erfolgreiche Vertretung im Baurecht setzt Erfahrungen hinsichtlich der landesrechtlichen Besonderheiten, etwa im Berliner Planungsrecht, sowie der Verfahrensabläufe und Entscheidungspraxis der bezirklichen Bauämter und der zuständigen Kammern und Senate der Berliner Verwaltungsgerichtsbarkeit voraus, über die ich aufgrund meiner Spezialisierung verfüge.

Im Bereich des Gewerberechts werde ich für meine Mandanten in Genehmigungsverfahren aber auch bei Gewerbeuntersagungen bzw. dem Widerruf von Genehmigungen tätig. Hier gibt es zudem vielfältige Schnittstellen zwischen Baurecht und Gewerberecht, etwa bei der rechtlichen Prüfung und Beurteilung von möglichen Standorten für gewerbliche Nutzungen und anschließenden Genehmigungsverfahren.

Ein Sondergebiet des Gewerberechts ist das Glücksspielrecht, in welchem ich seit vielen Jahren Gewerbetreibende berate und gegenüber den Ordnungsämtern bzw. dem Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten sowie vor den Verwaltungsgerichten vertrete. Problemfelder sind hier beispielsweise die Anwendung des Glücksspielstaatsvertrages gerade im Bereich der Sportwetten, Auslegungsfragen in Bezug auf die Spielverordnung, Erteilung von Geeignetheitsbestätigungen und Restriktionen des Spielhallengesetzes.